Kompas 3D

SketchUp 2018

Was gibt es neues in SketchUp Pro?


SketchUp Pro (Desktop)


Informations-Modellierung nützlich gestalten

Bei der Gebäudedatenmodellierung (BIM) geht es darum, Informationen in Modellen zu integrieren, um bessere Gebäude zu modellieren. Darum liegt der Fokus bei SketchUp darauf, Anwender bei der Einbindung und Verwaltung von Daten zu unterstützen.

Erweiterte Eigenschaften

Erweiterte Eigenschaften ermöglichen dem Anwender, durch das Anlegen und Verwalten von Komponenten nützliche Informationen in ein Modell einzubinden. Weitere Eingabefelder für Preis, Größe, Internetadresse, Besitzer und Status sind im Komponenten-Dialog und bei der Objekt-Information verfügbar.

Zusammenfassung bei der Berichtserstellung

Eine verbesserte Berichtserstellung ermöglicht Anwendern Komponentendaten zusammenzufassen, um so die Informationen des Modells gezielt auszuwählen und zu organisieren. Sie können jetzt in Berichten die Summe der Teile sowie die Anzahl der Zeitpläne und Schnittlisten darstellen oder detaillierte Angebote erstellen, in denen Preise pro Layer aufgeführt werden.

IFC Export-Verbesserung

BIM funktioniert nicht, wenn die Informationen nicht frei zwischen unterschiedlichen Applikationen fließen können. Darum wurde der IFC Export verbessert, um sicherzustellen, dass Attribute, die in SketchUp zugewiesen oder verändert wurden, auch außerhalb von SketchUp dargestellt werden.

Bessere Schnittebenen, bessere Zeichnungen

In der Architektur-Gestaltung sind Schnittebenen unverzichtbar – darum gibt es hier deutliche Verbesserungen – zur großen Freude aller Anwender!

Schnittebenen benennen

Mit dem entsprechenden Namen sind Schnittebenen leichter zu finden, zu organisieren und zu bearbeiten. Mit der neuen Schnittebenen-Funktion kann ab sofort jeder Schnittebene ein Name zugewiesen werden. Damit ist es auch möglich, ausgeblendete Schnittebenen schnell wiederzufinden.
Beim Erstellen einer neuen Schnittebene werden ein Name und ein kleines Symbol, die im Modellierungs-Fenster angezeigt werden, ausgewählt. Die Schnittebene ist jetzt ein eindeutiges SketchUp Objekt, das in der Gliederung gefunden und über die Objekt-Informationen bearbeitet werden kann. In der Gliederung kann der Schnitt schnell gefunden, ausgewählt und editiert werden. Über die Objekt-Informationen können Sie den Namen ändern und die Schnittebenen auf Layern organisieren, über Stile kann die Sichtbarkeit der Ebenen eingestellt werden.

Gefüllte Schnittebenen

Gefüllte Schnittebenen sind jetzt in SketchUp Pro integriert. Über Stile > Bearbeiten > Einstellungen für das Modellieren kann die Schnittfüllung und Schnittlinien eingestellt werden. So können mit SketchUp automatisch sauber modellierte Ebenen gefüllt werden.

Leistung der Schnittebenen

Die Verarbeitungsgeschwindigkeit für Modelle mit Schnittebenen wurde optimiert, um größere Mengen an Geometrie auszublenden. Je mehr Geometrie durch die Schnittebene ausgeblendet ist, desto schneller kann in SketchUp modelliert werden.

Weitere SketchUp Verbesserungen

Auch kleinere Veränderungen sollten hier erwähnt werden, weil diese einen echten Unterschied in der täglichen Arbeit mit SketchUp Pro ausmachen. Nachstehend sind einige Änderungen aufgelistet, die zwar keine Schlagzeilen machen, aber dennoch den Arbeitsablauf deutlich verbessern.

Gliederung

Zusätzlich zu den Verbesserungen bei den Schnittebenen wurde die Gesamtleistung und die Sortierung der Gliederung optimiert. Die Gliederung lädt jetzt schneller alle Elemente; Komponenten werden in alphabetischer bzw. numerischer Reihenfolge angezeigt.

Zeichnen ist einfacher

Rechtecke können nun von ihrem Mittelpunkt aus gezeichnet werden. Weitere Inferencing-Optionen sind jetzt für Linien und Bögen verfügbar. Eine schnellere Kontrolle beim Zeichnen von gedrehten Rechtecken steht auch zur Verfügung. Diese kleinen und pfiffigen Veränderungen machen das Zeichnen schneller und einfacher.

STL Import/Export

Die SketchUp STL-Erweiterung ist mit Abstand der beliebteste Download im Extension Warehouse. Das wird künftig nicht mehr nötig sein, da SketchUp Pro jetzt standardmäßig den Import und Export von STL-Daten unterstützt!

Optimierung der Voreinstellungen

Die Voreinstellungen bei SketchUp und Layout sind jetzt optimiert, damit diese beim nächsten Update automatisch übernommen werden.

Mac OX S Verbesserungen

Die Pixel-Darstellung von Linien wurde verbessert! Unter SketchUp > Einstellungen > Open GL kann die Pixel-Darstellung eingestellt werden, um die Geometrie-Darstellung zu glätten.

SAAW Linien

SAAW (Stippled Anti-Aliased Wide) Linien sind ein komplett neuer Ansatz zum Rendern von Linien in SketchUp (z. B. Kanten, Achsen, Hilfslinien, Etikett–Linien, Schnittebenen und viele weitere).

Diese Art des Linien-Renderings wird von WebGL unterstützt und benötigt OpenGL 3.0. Diese Information wird vom Hersteller nicht an die SketchUp Endanwender kommuniziert, sondern nur an den SketchUp Channel.

Und noch mehr SketchUp Verbesserungen …

Für uns ist es sehr wichtig, kontinuierlich die Leistung und Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. So gibt es bei jedem Release auch viele Veränderungen, die nicht direkt im Programm erkennbar sind, aber das Programm noch einfacher in der Bedienung machen.
Hierzu gibt es in den Release-Notes eine Übersicht über alle Bug Fixes und Performance-Verbesserungen, die im Release durchgeführt wurden.

LayOut

Verbessertes LayOut – wesentlich einfacheres Zeichnen

LayOut ist das perfekte Zusatzmodul von SketchUp, um 3D-Modelle einfach zu präsentieren und tolle Pläne zu erstellen. Mit LayOut können professionelle Anwender schnell eine Zeichnung erstellen und haben einfachen Zugriff auf das SketchUp Modell, falls doch noch eine Änderung dazwischen kommt.

Skalierte Vektorzeichnungen

Jetzt können Vektorzeichnungen aus LayOut genutzt werden, um in 2D maßstäblich zu zeichnen. Entweder ist das SketchUp Modell die Basis für skalierte Vektorzeichnungen oder es wird ein Detail direkt in LayOut skizziert (was viele LayOut-Nutzer gerne nutzen). Wenn der Maßstab definiert wird, passt sich das gesamte Modell entsprechend an. Skalierte Zeichnungen werden natürlich auch von LayOut-Abmessungen und Etikett-Tools unterstützt.

DWG-Import

Ein Grund, warum 2D-Zeichnungen so wichtig sind, liegt darin, dass viele LayOut-Nutzer mit aus AutoCAD importierten Geometrien im DWG-Format arbeiten. Mit dem nächsten Update können deshalb DWG-Dateien aus LayOut importiert werden. DWG-Projekte werden mit Maßstab, allen Seiten, Titelblöcken und Gruppen importiert. Zusätzlich können Nutzer jetzt auch auf die vielen kostenlosen DWG-Bibliotheken/Daten zurückgreifen. Auch der Export von DWG-Dateien wurde qualitativ verbessert.

Gruppen bearbeiten

Um die Arbeit mit skalierbaren Zeichnungen weiter zu unterstützen, ist die Funktion Gruppen bearbeiten jetzt analog zu der Anwendung in SketchUp. Damit können Gruppen und Gruppeneigenschaften einfacher bearbeitet werden. LayOut-Nutzer können auch die Sichtbarkeit des „restlichen Dokuments“ steuern, wenn innerhalb einer Gruppe gearbeitet wird.

Verbesserung der Zeichenwerkzeuge

In der Version 2018 wird eine Reihe von verbesserten Zeichnungstools in LayOut integriert. Inferencing, Bögen, Versatz, Auswahllisten: diese LayOut-Werkzeuge wurden optimiert, um Details zu zeichnen oder schöne Illustrationen zu erstellen.

Multi-Ansicht Abmessungen

Es ist nun möglich, Abmessungen über mehrere Ansichtsfenster zu zeichnen, um ein spezifisches Detail hervorzuheben.

Präzise Abmessungen

LayOut-Abmessungen sind jetzt so präzise wie in SketchUp – und zwar bis zu 0,00000254 mm.

Erweiterte Komponenten-Attribute

Genau wie alle Informationen zu einem SketchUp Modell sind auch die neuen erweiterten Attribute für Komponenten in LayOut verfügbar.

Weitere LayOut-Verbesserungen

Objekte sperren

Ähnlich wie die Gruppen-Bearbeitung ist das Sperren von Objekten grundlegend bei der Organisation oder Navigation in Projekten (bei Modellen wie bei Dokumenten). Jetzt können einfach einzelne LayOut-Objekte gesperrt werden, um eine versehentliche Auswahl zu vermeiden.

Unicode Schriftart-Unterstützung

Mit der Unicode Schriftart-Unterstützung funktioniert LayOut viel besser mit Sprachen, die keine römischen Buchstaben verwenden.

 

Die Zukunft von 3D – für alle

SketchUp Free

Mit der Version 2018 wird eine kostenlose Software eingeführt, mit der jeder ganz einfach das 3D-Zeichnen erlernen kann: sie heißt SketchUp Free und kann im Webbrowser genutzt werden.
Nach einem Jahr Beta-Test wurde SketchUp Free in den Bereichen Geschwindigkeit, Stabilität und Funktionalität verbessert. Zielsetzung der App ist es, die Kernfunktion der 3D-Modellierung in SketchUp bereitzustellen.
Die kostenlose Version von SketchUp …
▪ … ist leichter zu erlernen und anzuwenden als je zuvor. Es wird keine Vielzahl von Tasten oder Menüs für 3D-Zeichnungen benötigt.
▪ … bietet einfachen Zugang für jeden Anwender, egal wo er ist. Sogar Anwender von Chrombooks und Linux können SketchUp Free mit jedem Browser nutzen, der für WebGL freigegeben ist.
▪ … ist versionslos; Sie arbeiten also immer mit der aktuellsten Version.
▪ … wird durch Trimble Connect unterstützt, so dass alle Projekte standardmäßig im Web gespeichert werden und somit immer eine Sicherungskopie vorhanden ist. Wenn Sie Trimble Connect nutzen, um SketchUp-Dateien zu verwalten, sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand – egal ob Sie über den Desktop, das Internet, mobil oder mit XR-Software arbeiten.


Was passiert mit SketchUp Make?

SketchUp Make kann von der Trimble-Website immer noch heruntergeladen werden.
Aber SketchUp Make ist nicht die Zukunft der 3D-Modellierung. SketchUp Make wurde dieses Jahr nicht aktualisiert und das wird es auch zukünftig nicht. Nutzer dieses Programms können weiterhin damit arbeiten. Aber der Wechsel zu einer Webbrowser-Anwendung ermöglicht mehr Menschen den Zugang zu 3D-Zeichnungen.
Weiterhin investieren wir verstärkt in die Weiterentwicklung der Desktop-Software SketchUp Pro, da heute schon mehr professionelle Designer als je zuvor dieses Programm nutzen.

SketchUp Viewer: Teilen und erleben Sie Ihr Werk

Dank SketchUp ist 3D-Modellierung jetzt das Vorbild für das Erstellen, Bearbeiten und Dokumentieren von grafischer Geometrie. Aber bisher hat 3D wesentliche Eigenschaften nicht in Betracht gezogen: die bessere Möglichkeit etwas zu teilen, zu kommunizieren und Design erlebbar zu machen. Das kann der neue SketchUp Viewer in Version 2018.

3D-Viewer für alle


Vorstellung des SketchUp Viewers für virtuelle Realität

Anfang 2018 wird der SketchUp Viewer für virtuelle Realität eingeführt – für HTC Vive und Oculus Rift. Diese Plattformen lassen den Nutzer vollkommen in die virtuelle Welt eintauchen und führen den Ansatz, der mit der Microsoft HoloLens Anwendung begonnen hat, einen Schritt weiter: dadurch dass Anwender ihre Kreationen selbst erleben können, wird die Zusammenarbeit, Abstimmung und Kommunikation im Designprozess deutlich vereinfacht.


SketchUp Release: Fragen und Antworten

Ausführliche Information für Händler mit potenziellen Fragen von Kunden und wie Sie am besten darauf antworten – Antworten direkt vom Hersteller:

Warum wird SketchUp Free eingeführt?

Die Art und Weise wie kostenlose Software angeboten wird, ändert sich ständig – und damit auch die Funktionalitäten. Diese Änderungen zielen darauf ab, die Reichweite von SketchUp zu erhöhen und noch mehr Menschen zu zeigen, wie sie in 3D zeichnen und kommunizieren können.
Wir wissen, dass viele der professionellen Anwender lieber kostenlose SketchUp Versionen nutzen möchten. Ein wichtiges Ziel des SketchUp Geschäfts ist es, mit professionellen Anwendern zu wachsen, da sie SketchUp nutzen, um den außergewöhnlichen Wert ihrer Arbeit in den Vordergrund zu stellen. Darum ist es für uns wichtig, dass noch mehr professionelle Anwender SketchUp Pro verwenden.

Wir entschuldigen uns nicht – wir sind stolz!

Wir sind stolz auf SketchUp und wir sind davon überzeugt, dass das Angebot einer so leistungsfähigen Software – die auch noch kostenlos ist – noch mehr Anwender vom Modellieren in 3D begeistern wird. Je mehr Anwender SketchUp nutzen, desto mehr hoffen wir, dass diejenigen, die von dem Programm wirklich profitieren, auch dementsprechend dafür zahlen werden.

Wir wollen keinen Schaden anrichten – SketchUp Make ist immer noch verfügbar

SketchUp Make ist eine stabile, leistungsstarke Software. Wir haben die Leistungsfähigkeit und die Infrastruktur dahinter erst im letzten Jahr aktualisiert. Dieses Programm wird noch einige Zeit gut laufen … aber nicht für immer.

Warum hat SketchUp Free nicht die Funktionalitäten, die ich gewohnt bin?

Erfahrene Anwender von SketchUp Make werden merken, dass SketchUp Free nicht alle gewohnten Funktionalitäten anbietet. SketchUp Free ist für die einfache, schnelle und produktive 3D-Modellierung konzipiert worden. SketchUp Pro arbeitet zusammen mit SketchUp Free durch Trimble Connect und ist die richtige Wahl für professionelle Anwender.

Ich habe SketchUp Pro gekauft, aber tausche mich mit vielen Anwendern aus, die SketchUp Make nutzen

Wenn Sie Dateien mit Ihren Kunden austauschen, ist es hilfreich für diese, mehr über ihre Arbeit mit SketchUp Free zu wissen. Wenn Sie Dateien mit Kollegen austauschen, können Sie Arbeitsabläufe vereinfachen, wenn diese auf Trimble Connect gespeichert werden und mit SketchUp Pro oder SketchUp Free geöffnet werden. SketchUp Make ist nicht in der Lage, Dateien, die in SketchUp Pro 2018 erstellt wurden, zu öffnen.

Was passiert, wenn ich weiterhin SketchUp Make nutzen will?

SketchUp Make kann immer noch heruntergeladen werden.

SketchUp Make ist nicht für die kommerzielle Nutzung lizensiert. Ist das im Fall von SketchUp Free auch so?

Wie bei SketchUp Make erlaubt die Lizenzvereinbarung von SketchUp Free nicht die kommerzielle Nutzung.

Mehr in dieser Kategorie: « SketchUp

POLZIN Systemhaus

Auf dem Goldberg 9
53347 Alfter bei Bonn
Telefon 0228 / 9 87 36 - 0
Telefax 0228 / 9 87 36 - 44
Mail: info@polzin.de

Support

PC-Visit