Kompas 3D

SketchUp

3D-Präsentation der schnellen Art! Die schnellen Branchen!

Mit SketchUp Pro zeigen Sie Ihre Ideen in 3D innerhalb kürzester Zeit. Wer auch immer Sie sind:

Ladenbauer zeigen, wie es aussieht, bevor die Handwerker kommen.

3D Stadtmodelle helfen bei der kommunalen Präsentation und Planung.

Architekten zeigen dem Bauherrn sein Traumhaus bereits auf dem richtigen Grundstück in Google Earth.

Makler und Baugesellschaften tun sich beim Interessenten leichter mit einem Film über das Baugebiet im Internet.

Einrichtungsplaner haben ruck-zuck ihre Lieblingsmöbel als Komponenten zur Verfügung und richten „mal eben“ mit dem Kunden sein neues Büro ein, erst einmal am Monitor, versteht sich.

Möbelhersteller müssen ihre Möbel nicht gleich bauen, sondern zeigen erst einmal ein Produkt-Foto „wie echt“.

Landschaftsplaner zeigen ihre Ideen erst einmal von allen Seiten, bevor die Bagger anrücken.

Messebauer arbeiten schon immer mit SketchUp, weil es schneller geht.

Modellbauer schätzen Sketchup, um schnelle einen 3D-Druck durchführen zu können, ohne ein CAD-System bemühen zu müssen.

Der Aufstellungsplan der geplanten neuen Fabrikhalle zeigt schon mal dieMaschinen, als wären sie schon da.

TV-Sender machen die TV-Studio-Planung erst einmal mit SketchUp.

CAD-Anwender, die nur selten 3D benötigen, schätzen SketchUp als Alternative , weil es schnell und preiswert ist.

…. und natürlich haben wir viele Kunden, die hier keinen Platz fanden, von deren Anwendungen wir Ihnen aber gerne erzählen. Rufen Sie uns an!

Warum SketchUp?

Sie können SketchUp für die Entwicklung von 3D-Modellen aller Dinge verwenden, die Sie sich vorstellen können. SketchUp ist einfach zu erlernen und anzuwenden. Das Programm wurde vornehmlich für die Konzeptionsphase des Designs entwickelt.

Verwenden Sie SketchUp, um Architektur-, Mechanik-, Landschafts- und Holzverarbeitungsmodelle zu entwickeln. Zudem wird SketchUp verwendet, um Spielelevel zu gestalten sowie Sets und Storyboards für Filme und Fernsehshows. Große Fernsehstudios starten ihre Entwicklungsphase in SketchUp.

SketchUp kann Modelle in viele verschiedene 3D- und 2D-Formate exportieren. Viele der Standard-CAD-Programme können Dateien, die aus SketchUp exportiert wurden, importieren und verarbeiten. Und natürlich kann SketchUp auch gängig CAD-Formate einlesen und weiterbearbeiten.

Welche Hard- und Softwareanforderungen gelten für SketchUp?

Sie werden sehen: Die Anforderungen an Ihre Hardware sind überschaubar. Allein das ist schon allein ein Grund, sich softort die Testversion herunterzuladen und mit der 3D Modellerstellung

Systemanforderungen – Macintosh

Software

  • Mac OS X® 10.8+, 10.9+, 10.10+
  • QuickTime 5.0 und Internetbrowser für die Multimedia-Übungen.
  • Safari
  • Weder Boot Camp noch Parallels werden als Umgebungen unterstützt.

Empfohlene Hardware

  • 2.1+ GHz Intel™-Prozessor.
  • 8 GB RAM.
  • 500 MB freier Festplattenspeicherplatz.
  • 3D-Videokarte mit 1 GB Speicher oder mehr. Stellen Sie sicher, dass der Videokartentreiber OpenGL Version 2.0 oder neuer unterstützt und auf dem neuesten Stand ist.
  • Maus mit 3 Tasten und Scrollrad.
  • Für einige SketchUp-Funktionen ist eine aktive Internetverbindung erforderlich.

Hardware – Minimum

  • 2.1+ GHz Intel™-Prozessor.
  • 4 GB RAM.
  • 300 MB freier Festplattenspeicherplatz.
  • 3D-Videokarte mit 512 MB Speicher oder mehr. Stellen Sie sicher, dass der Videokartentreiber OpenGL Version 2.0 oder neuer unterstützt und auf dem neuesten Stand ist.
  • Maus mit 3 Tasten und Scrollrad.

Systemanforderungen - Windows 7 / 8 /10

Software

  • Microsoft® Internet Explorer 9.0 oder neuer.
  • Trimble SketchUp Pro benötigt .NET Framework Version 4.0. Wenn Sie weitere Informationen über .NET Framework erhalten möchten, klicken Sie hier.
  • SketchUp läuft auf 64-Bit-Versionen von Windows, doch es wird als 32-Bit-Programm ausgeführt.

Empfohlene Hardware

  • Prozessor mit 2 GHz oder schneller.
  • 8 GB oder mehr RAM.
  • 500 MB freier Festplattenspeicherplatz.
  • 3D-Videokarte mit 1 GB Speicher oder mehr. Stellen Sie sicher, dass der Videokartentreiber OpenGL Version 2.0 oder neuer unterstützt und auf dem neuesten Stand ist.
  • Die Leistung von SketchUp hängt stark vom Grafikkartentreiber und dessen Fähigkeit ab, OpenGL 2.0 oder höher zu unterstützen. In der Vergangenheit gab es Probleme bei Anwendern, die Intel-basierte Karten mit SketchUp verwendet haben. Wir empfehlen Ihnen derzeit nicht, diese Grafikkarten mit SketchUp zu verwenden.
  • Maus mit 3 Tasten und Scrollrad.
  • Für einige SketchUp-Funktionen ist eine aktive Internetverbindung erforderlich.

Hardware – Minimum

  • 1 GHz-Prozessor.
  • 4 GB RAM.
  • 16 GB gesamter Festplattenspeicherplatz.
  • 300 MB freier Festplattenspeicherplatz.
  • 3D-Videokarte mit 512 MB Speicher oder mehr. Stellen Sie sicher, dass der Videokartentreiber OpenGL Version 2.0 oder neuer unterstützt und auf dem neuesten Stand ist.
Mehr in dieser Kategorie: « 3D-Präsentation ohne CAD

POLZIN Systemhaus

Auf dem Goldberg 9
53347 Alfter bei Bonn
Telefon 0228 / 9 87 36 - 0
Telefax 0228 / 9 87 36 - 44
Mail: info@polzin.de

Support

PC-Visit